Abfallbehälter rund
Das Erwachen der 8
29. April 2019
baum
Müll-Aufstand im Libanon
29. April 2019

Lernen von New York?

New york city subway diagram
Mülleimer sind nicht immer beliebt - geschenkt! Der Ansatz der Opens external link in new windowNew Yorker U-Bahn, ihre Stationen sauberer und schöner zu machen, folgt allerdings einem Muster, das auch hierzulande aus Kostengründen immer wieder in der Lokalpolitik zu beobachten ist und leider nicht zum Erfolg führt: Analog zum Verhalten von Wanderern, Radfahrern etc. in der freien Natur, die angehalten sind, ihren Abfall logischerweise selbst wieder mitzunehmen, weil es dort keine Infrastruktur gibt, testet man in New York seit 2015, dass die Fahrgäste ihren Abfall selbst einpacken und zu Hause entsorgen sollen. Das Entfernen der Abfallbehälter in den Teststationen spart Unterhaltskosten und hat angeblich nur zu leicht erhöhtem Littering geführt, so dass man das Pilotprojekt fortführen will. Aufgrund ähnlicher, gescheiterter Projekte in Europa sind Zweifel am offiziellen Ergebnis angebracht. Denn irgendwo muss der Abfall hin und nicht jeder Fahrgast ist darauf eingestellt, eine Tasche passend zu seinen urbanen Konsumgewohnheiten mit sich zu führen. Was hier aus finanziellen Gründen gerne übersehen wird ist die Tatsache, dass es in New York, anders, als in einem Naturschutzgebiet oder Wald an jeder Ecke Konsumangebote "To Go" und Einkaufsmöglichkeiten gibt, die in der freien Wildbahn naturgemäß nicht existieren. Wir sind gespannt auf den weiteren Verlauf der Studie. Vor allem, was die Fahrgäste dazu sagen, die bisher offenbar nicht befragt wurden.

Bildrechte: MTA New York City Subway / CountZ at English Wikipedia [CC BY-SA 3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)], via Wikimedia Commons

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.